Was ist ambulant betreutes Wohnen?

 

Menschen mit Beeinträchtigung möchten ein selbstbestimmtes Leben führen. Oft benötigen Sie dazu Unterstützung. Im betreuten Wohnen helfen Sozialarbeiter:innen Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen dabei, selbstständig in der eigenen Wohnung leben zu können. Die Fachkräfte arbeiten ambulant: Sie besuchen Ihre Klient:innen in ihrem Zuhause oder begleiten Sie zu Terminen. Der Leistungsumfang, also wobei die Menschen Hilfe benötigen, ist so individuell, wie die Klient:innen selbst.

Häufige Themen im Bereich Betreutes Wohnen sind:

+ Umgang mit Geld
+ Kontakte herstellen und pflegen
+ Tagesstruktur und Freizeit gestalten
+ Arbeitsperspektive
+ Hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie Kochen oder Putzen

 

Der Stundenumfang sowie die Dauer der Unterstützung variiert und wird anhand eines Hilfeplansystems mit der betreuenden Person zusammen auf Basis ihrer persönlichen Ziele ermittelt. Das Mitwirken der Klient:innen spielt bei der Betreuung eine große Rolle – schließlich kennt die Person ihre Lebenswelt und Bedürfnisse am besten! Das Ziel der Betreuung ist es, die Menschen zu einer selbstständigen Lebensweise zu begleiten.