1. Home
  2. Dokumente
  3. Betreuung
  4. Quittierbelege
  5. Quittierbeleg erstellen

Quittierbeleg erstellen

Zum besseren Verständnis möchten wir Ihnen vorher kurz etwas erläutern:
Das System stellt die Quittierbelege nicht automatisch her. Dies hat organisatorische und systemische Gründe. BeWo-Online kennt nur Termine (Dienstleistungen) und diese werden chronologisch einem Klienten zugeordnet. So zu finden unter Dienstleistungen bei dem entsprechenden Klienten.
Um einen Quittierbeleg zu erstellen, klicken Sie bei einem Klienten unter der Rubrik „Dienstleistungen“ auf den grün hinterlegten Button „Quittierung anlegen“. Es erscheinen zwei Datumfelder. In Beiden erscheint das Anfangs- bzw. das Enddatum des letzten Monats.
Klicken Sie auf „Quittierung“ anlegen und es wird ein Quittierbeleg für den letzten Monat erstellt.
Den erstellten Quittierbeleg finden Sie nun in dieser Rubrik. Möchten Sie einen Quittierbeleg eines anderen Monats ausdrucken oder einen Quittierbeleg über mehrere Monate erstellen, so geben Sie den gewünschten Zeitraum einfach in die Datumsfelder ein.
Hier erschließen sich Ihnen nun auch die organisatorischen Gründe, weswegen BeWo-Online nicht automatisch die Quittierbelege nach Monaten erzeugt. Stellen Sie sich vor, Sie haben sich dazu entschlossen BeWo-Online zu nutzen. Da Sie sich das Programm angeschafft haben, während Sie bereits schon einen Teil der Bewilligungszeiträume erbracht haben, können Sie nun eine Quittierbeleg über den gesamten bereits vergangenen Zeitraum erstellen, als Sie noch mit einem anderen System gearbeitet haben. Der Vorteil ist also, dass Sie rückwirkend nicht für alle Ihre Klienten noch einmal Quittierbelege der vergangenen Monate erstellen müssen.
Die erstellten Quittierbelege werden allerdings nicht bei den Klienten selbst abgelegt, da diese Aufgabe meist dem Abteilungsleiter oder der Verwaltung obliegt. So kann sich die Verwaltung einen schnellen Überblick verschaffen, bevor eine Endabrechnung anliegt und muss nicht bei jedem Klienten einzeln nachschauen, welche Quittierbelege fehlen oder noch unterschrieben werden müssen.
Die erstellten Quittierbelege werden nach ihrem Erstellungsdatum chronologisch mit dem Aktuellsten nach oben geordnet.
In der Liste finden Sie gelb und weiß hinterlegte Quittierbelege. Die gelb angezeigten Quittierbelege, wurden noch nicht unterschrieben bzw. im System als bereits unterschrieben vermerkt. Die weißen Quittierbelege wurden von den Klienten bereits unterschrieben und von den Betreuern im System auch als solche gekennzeichnet.
Um einen Quittierbeleg als unterschrieben zu kennzeichnen, drücken sie im entsprechenden Quittierbeleg auf den grün hinterlegten Knopf „Unterschreiben“. Sobald Sie diesen als solchen gekennzeichnet haben, wechselt die Farbe des Buttons auf Orange und es erscheint „Unterschrift entfernen“. In der Liste wird der Quittierbeleg nun weiß hinterlegt.
Möchten Sie die Unterschrift wieder entfernen, drücken Sie erneut auf die gleiche Schaltfläche, die wieder grün wird und zum Unterschreiben auffordert.
Dieser Vorgang führt dazu, dass die zuvor noch nicht unterschriebenen Stunden zu den geleisteten Stunden hinzuaddiert werden und verändert dadurch auch das Verhältnis der Farben in den Balkendiagrammen der Klienten auf dem Dashboard. So verändert sich mit der Kennzeichnung einer Unterschrift das dunkelrot zu mehr hellrot, bei Klienten mit Minusstunden und von dunkelgrün zu hellgrün bei der Darstellung der Plusstunden.
Ebenso verändert sich die Kreisdiagrammübersicht in der Rubrik „Allgemein“ und der gelbe Anteil nimmt gegenüber dem grünen Anteil ab. Wenn Sie auf den entsprechenden Anteil mit der Maus fahren, können Sie auch genau sehen, um wieviel unterschriebene Stunden sich das Verhältnis verändert hat.